...Saison 2018...


Selektionsentscheid U23 Weltmeisterschaft

4. Juli 2018

U23 Weltmeisterschaft 2018 - Plovdiv (Bulgarien) - Ich bin dabei!

***

Nach einigem Hin und Her ist es nun offiziell.

Vom 26. - 29. Juli werde ich in Plovdiv an der U23 WM über 200m starten.

- Weitere Infos werden folgen -

 


Regatta Decize

30. Juni  - 1. Juli 2018

Nach ca. sechseinhalb Stunden im Auto sind wir am Freitagnachmittag in Decize (Frankreich) angekommen.

Nach dem Aufstellen der Zelte und einem  lockeren Paddeln auf der Loire  waren wir hungrig und schon relativ müde. Aus diesem Grund neigte sich der Tag schnell dem Ende zu.

 

Am Samstag hatten ich alle Vorläufe meiner Rennen, bei denen ich mich überall direkt für das Finale am Sonntag qualifizierte.

 

Ausserdem findet am Samstagabend wären dieser Regatta der berühmte American Sprint statt.

Natürlich mit mir ;-)

Bei diesem 100m Rennen starten bis zu 30 Boote auf neun Bahnen (normalerweise Paddelt eine Person auf einer Bahn). Danach gilt das "KO-Prinzip". Immer die letzten paar Boote scheiden aus. Nach fünf bis sieben Rennen sind nur noch die schnellsten neun Boote von insgesamt ca. 50 Frauen am Start. (Bei den Männern sind fast doppelt so viele Boote am Start!)

Dies ist eindeutig mein Lieblingsrennen. Ich sprintete was meine Arme her gaben und paddelte somit auch im Finale mit. Den genauen Rang ist mir bis heute nicht bekannt, aber es war total toll!!!

 

Am Sonntag hatte ich noch fünf Finalrennen. Bei denen ich meist zufrieden bin.

Folgend meine Resultate...

***

200m - K1                              4. Rang

200m - K2                             4. Rang

500m - K1                             5. Rang

500m - K2                            2. Rang

500m - K4                            1. Rang


Regatta Wiesbaden

8. - 10. Juni 2018

Die erste Regatta ohne Coach. Ob das gut geht? - Wir werden es sehen.

 

Am Freitag fuhren Elisa und ich an die Regatta in Wiesbaden.

Auf die Minute pünktlich trafen wir ein und kamen somit noch rechtzeitig an die Obmänner-Sitzung (bei dieser werden alle Änderungen, wie zum Beispiel Abmeldungen besprochen).

Nach ca. zwei langen Stunden hatten wir es dann endlich geschafft - Die Sitzung neigte sich dem Ende zu.

 

Am Samstag und Sonntag hatte ich verschiedene Rennen im K1, bei denen ich mein Könne zeigen durfte.

Über die 200m, 500m, sowie die 1000m dufte ich die goldene Medaille nach Hause nehmen.

Das Rennen über die 5000m Langstrecke gelang mir jedoch überhaupt nicht - so ein schlechtes Renne hatte ich schon lange nicht mehr!

 

Nun schaue ich auf ein abenteuerreiches Wochenende mit vielen neuen Erfahrungen zurück.


Regatta Essen

27. - 29. April 2018

...Neu U23...

 

Seit diesem Jahr starte ich in der Kategorie U23, was soviel bedeutet wie, ich (18) starte gegen 23-jährige Konkurrentinnen.

 

In Essen durfte ich mein erstes Rennen in diesem Jahr bestreiten.

Ohne Erwartungen, nervös und mit viel Freude paddelte ich zum Start. Ich konnte meine Konkurrenz nicht einschätzen und fühle mich noch nicht so alt...

... U23...

 

Gemeldet bin ich über folgende Distanzen:

K1 200m

K1 500m

K1 1'000m

K1 5'000m

 

Über die Distanzen 200m und 500m hatte ich mich jeweils für das Semifinale qualifiziert. Bei der 500m Distanz verpasste ich den Finale nur knapp (00:13 Sekunden).

 

Über die 1'000m waren nur neun Boote gemeldet. Somit bestritten wir direkt das Finale, bei dem ich den sechsten Platz belegte.

 

...Je länger die Distanz - desto länger der Schmerz - umso weniger Boote...

 

Über die 5'000m waren fünf Boote am Start, davon drei aus der Schweiz.

Schon früh war das Resultat klar, somit überquerte Franziska Widmer (SUI) als erste die Ziellinie, gefolgt von Livia Haudenschild (SUI) und ich paddelte mich auf den dritten Rang.

...Ein Podest-Besetzung aus der Schweiz...

 

Mit Freude über alle meine gepaddelten Resultate kehrte ich nach Hause zurück.

***

Den offiziellen des Schweizerischem Kanuverband Bericht findet Sie hier.

 


Trainingslager Pusiano

8. - 21. April 2018

Nicht mehr lange und das erste Rennen in diesem Jahr steht vor der Tür

 

Um mich optimal auf die kommenden Rennen vorzubereiten, besuchte ich das zweiwöchige Trainingslager in Pusiano. 

 

Die erste Woche war leider total verregnet. Jedoch liessen wir uns nicht unterkriegen und dachten stets positiv. 

... Unsere Bleibe für das Trainingslager erkannte man sehr schnell an dem Aussehen und dem Geruch...

 

Zum Glück wurde das Wetter in der zweiten Woche besser uns wir konnten die Sonne geniessen.

 

Der See war jedoch die ganzen zwei Wochen blenden, somit trainierten wir mit optimal Bedingungen.


Trainingslager Cape Coral (Florida)

18. Februar - 11. März 2018

... USA ...

Zum ersten Mal in meinem Leben darf ich mit der Schweizer Nationalmannschaft nach Cape Coral, Florida. 

 

Drei Wochen trainiere ich bei 25C° wären in der Schweiz die Eiszeit eingetreten ist.

 

Dieses Erlebnis verdanke ich natürlich auch zu einem grossen Teil meinen  Sponsoren.

! Danke !


Trainingslager Tenero

27. Januar - 3. Februar 2018

Eine wunderschöne Woche ist vergangen, in der wir meist einen flachen See

und eine strahlende Sonne geniessen durften.